Parodontologie in Ballenstedt

Bei einer Parodontitis handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparats (Parodontium). Hierbei ist nicht direkt der Zahn betroffen, sondern das umliegende Gewebe, welches ihn im Kieferknochen verankert und ihn ernährt. Bei der Parodontitis werden die Fasern nach und nach zerstört, im schlimmsten Fall kann dies schließlich zu Lockerung und Verlust des Zahnes führen.

Die Ursachen für eine Parodontitis liegen in erster Linie im bakteriellen Befall der Zähne, wodurch Plaque entsteht. Werden derartige Beläge nicht entfernt, ist eine parodontale Erkrankung oftmals die Folge. Weitere Einflussfaktoren können beispielsweise Rauchen, Stress, Mangel- oder Fehlernährung, Diabetes oder auch vererbte Funktionsstörungen sein. Wenn Sie einen zuverlässigen Zahnarzt in Ballenstedt für die Prophylaxe, Früherkennung und eine schonende Behandlung von Parodontitis suchen, stehen wir Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Parodontitis im Überblick

  • Erste Warnsignale beachten, insbesondere am Zahnfleisch
  • Häufige Ursache für Zahnverluste bei Erwachsenen
  • Schleichender Verlauf und hohes Risiko für ein chronisches Stadium
  • Unkomplizierte Prophylaxe und Früherkennung
  • Schonende moderne Behandlungsmethoden (Ultraschall)

Melden Sie sich rechtzeitig bei uns, wenn Sie Anzeichen für eine Parodontitis bemerken. Hierzu zählen unter anderem ausgeprägter Zahnbelag, Mundgeruch, Zahnfleischrückgang und empfindliche Zahnhälse. Um einen chronischen Verlauf, der zunächst lange Zeit schmerzfreien Erkrankung zu verhindern, sollte unbedingt frühzeitig interveniert werden.

Schonende Parodontitis-Behandlung

In unserer Praxis geben wir Ihnen eine Anleitung für die optimale häusliche Mundhygiene, um derartigen Erkrankungen vorzubeugen. Im Rahmen der Therapie erfolgt zunächst eine professionelle Zahnreinigung (PZR). Hierbei werden bakterielle Beläge von Zähnen und sichtbaren Wurzeloberflächen entfernt. In dieser Phase werden auch die eventuell bereits ausgebildeten Zahnfleischtaschen am Rand der Zahnhälse gründlich gesäubert. Schon ab diesem Zeitpunkt geht die Entzündung meist deutlich zurück.

Ist die Erkrankung so weit fortgeschritten, dass die Zahnfleischtaschen zu tief liegen, kann ein kleiner chirurgischer Eingriff erforderlich sein. Hierbei werden kleine Schnitte am Zahnfleisch gemacht, um den Zugang in die Tiefe zu ermöglichen. Dies geschieht selbstverständlich unter lokaler Betäubung, sodass Sie keinerlei Schmerzen verspüren. Nach Abschluss der Behandlung ist eine anschließende Nachsorge sehr wichtig. Nur so kann ein erneuter Ausbruch der Parodontitis vermieden und der Erfolg der Behandlung dauerhaft gesichert werden.

Beratung und Termine

Melden Sie sich unter der Rufnummer 039483 86 87 oder online, um einen Termin in unserer modernen Praxis für Parodontologie in Ballenstedt zu vereinbaren. Wir freuen uns darauf, Ihre parodontale Zahngesundheit langfristig zu sichern.